Ausstattung     Einstreu

Voliere

 

 

Dazu erzählt Euch Junior etwas.

 

Wir brauchen einen ruhigen, hellen, zugfreien Standort für unseren Käfig . Der Käfig sollte bei einem Pärchen mit tgl. Freiflug mindestens eine Größe von 1,5 m Länge x 0,7 m Breite x 1m Höhe (lt. Tierärztlicher Vereinigung für Tierschutz e.V.) haben, damit wir selbst im Käfig noch kurze Strecken fliegen können oder uns mal an eine Stange hängen und flattern können, ohne mit den Flügeln anzustoßen.

 

 

Es gibt verschiedene Arten von Käfigen und Volieren. Die meisten handelsüblichen in den Zoogeschäften sind Quatsch, denn die sind meist höher als breit und lang. Wir sind keine Hubschrauber, die senkrecht nach oben fliegen können!

 

Runde Käfige sind absolut tabu und Tierquälerei. Darin finde ich keinen Anhaltspunkt zum Orientieren und werden mit der Zeit ganz verrückt. Ich finde da drinnen auch keine ruhige Ecke, um mich zurückziehen, wenn ich mal meine Ruhe haben will.

 

Am besten sind Alu- oder Holzvolieren, die komplett gekauft oder im Baukastensystem aus fertigen Elementen zusammengestellt werden können. Natürlich kann man auch selber eine bauen.

 

 

Gitterstäbe von Käfigen sollten vor allem waagerecht angeordnet sein, sonst kann ich nicht richtig klettern. Der Abstand zwischen den Stäben darf nicht mehr als 2 cm betragen, da ich sonst mein Köpfchen durchstecken und stecken bleiben kann.

 

Bei Drahtgittern achte bitte darauf, dass der Draht keine Zinknasen hat, denn daran kann ich mich vergiften und sterben. Dünner Nagerdraht ist für mein Heim ungeeignet, denn mit der Zeit schaffe ich es, Löcher rein zu beißen. Auch kunststoffummantelte oder lackierte Gitter oder Draht sind nicht gut, da ich mich durch meine Nagefreudigkeit vergiften kann oder der blanke Draht anfängt, zu rosten.

 

 

Der Standort meines Käfigs sollte ein heller, zugfreier Ort sein. Der Käfig darf aber nie ganz in der Sonne stehen (Sonnenstich). Das mit der Zugluft kannst du ganz einfach mit einer Kerze testen: Da, wo sie nicht flackert, kann meine Behausung stehen. Außerdem ist es auch wichtig, dass mindestens eine, besser zwei Seiten des Käfigs an einer Wand stehen. Da fühle ich mich viel sicherer, als wenn alles offen ist.

 

 

Die Beleuchtung: Bei reiner Wohnungshaltung sollte eine Tageslicht-Lampe vorhanden sein, da ich sonst an UV-Mangel leiden kann. Fenster filtern den größten UV-Anteil aus dem natürlichen Licht raus und die „normalen“ Lampen haben keinen. Ohne UV-Licht bin ich müder, antriebslos und es beeinflusst mein Fressverhalten. Zudem können meine Augen auch im UV-Bereich sehen. Ohne UV-Licht ist meine Welt daher für mich viel farbloser.

Menschen sehen auch viel „langsamer“ als ich. Während ein Mensch schon bei 50 Blitzen pro Sekunde nur noch konstantes Licht wahrnimmt, ist dies bei uns Vögeln erst ab etwa 150 Blitzen/Sekunde der Fall. Daher wirken Lampen, die aufgrund der Stromnetzfrequenz 50 mal pro Sekunde aufleuchten, für uns fast wie Stroboskop-Blitze in der Disko.

Tageslichtlampen gibt es als Leuchtstoffröhren und Kompaktleuchtstofflampen. Für die Röhren gibt es elektronische Vorschaltgeräte, sogenannte EVGs. Die erhöhen die „Blitzfrequenz“ der Röhren auf bis zu 50000 Hertz, so dass auch wir Vögel kein Flackern mehr sehen können. Außerdem starten Röhren mit EVGs schneller und haben eine längere Lebensdauer. Kompaktleuchtstofflampen passen in normale Glühlampenfassungen und h aben das EVG bereits eingebaut.

Ein kleines Nachtlicht ist auch wichtig für mich, da ich in der Nacht immer wieder aufschrecke und rumflattere. Ohne Licht sehe ich nichts und kann mich dann leicht verletzen. Es gibt im Baumarkt z.B. Steckdosenleuchten mit kleinen Glühbirnen. Auch Salzkristallampen machen ein ganz angenehmes Licht.

Hier sind verschieden Volieren im Überblick zu sehen.

Aluvoliere mit Tageslichtlampe

Holzvoliere

Diese Voliere steht bei Stefan

Aluvoliere

Aluvoliere für kleinere Arten

Diese beiden Volieren stehen bei Marion (= Maja in den Vogelforen)
 

Aluvoliere mit Unterschrank

Diese Volie steht bei Natahlie

Dann mit Holz verkleidet

Nach oben

 

Und jetzt eingerichtet
 

Auch wir sind Unzertrennliche und wollen nie alleine sein.